Um Beiträge online einzureichen oder den aktuellen Status eines eingereichten Beitrags zu überprüfen, müssen Sie registriert und eingeloggt sein.

Zum Login Account registieren

Gastherausgeberschaft

Die GastherausgeberInnen stellen bei der geschäftsführenden Herausgeberin unter izfk@uni-trier.de einen Antrag auf Publikation einer Themeneinheit:

  1. Die Themeneinheit muss umfassen: Einleitung durch die GastherausgeberInnen, Inhaltsverzeichnis, alle Beiträge mit englischsprachigem Abstract (bis zu 300 Wörter) sowie Keywords (bis zu sieben).
  2. Der Antrag umfasst a) die Kurzdarstellung der Themeneinheit (max. 1000 Wörter), b) Liste mit Angabe der HerausgeberInnen, Verfassernamen und Aufsatztitel sowie Dienstadressen und Kontaktdaten (Telefon, e-mail) von HerausgeberInnen und AutorInnen.



Der Prozess zur Entscheidung über die Annahme verläuft wie folgt:

  1. Nach spätestens 2 Monaten nach Eingang des Antrags erfolgt die Aufforderung der Herausgeberschaft, zu einer zu vereinbarenden Frist die Themeneinheit samt Bericht über den Peer Review (Peer-Review Leitfragen) einzureichen.
  2. Nach spätestens 4 Monaten nach Eingang der Themeneinheit erfolgt die Information über die Annahme.
  3. Auf die Bestätigung über die Annahme zur Publikation erfolgt der Abschluss der Verträge mit den GastherausgeberInnen (Vertrag für Gastherausgebende) und AutorInnen (Vertrag für AutorInnen). Die Herausgeberschaft behält sich vor, auch eingereichte Beiträge mit erfolgreichem Peer Review zurückzuweisen. Vor der Publikation erhalten die AutorInnen Druckfahnen mit der Bitte um Prüfung. Die Freigabebestätigung durch die AutorInnen muss schriftlich innerhalb von zwei Wochen nach Eingang der Fahnen erfolgen.



Artikel

Es gibt keine Längenbegrenzung der Artikel. Grundsätzlich sind alle Sprachen erlaubt; obligatorisch ist ein englisches Abstract (bis zu 300 Wörter und bis zu sieben Keywords). Die eingereichten Artikel sollten noch an keiner anderen Stelle publiziert oder zur Publikation eingereicht sein. Wenn der Artikel bereits früher publizierte Passagen enthält, sind diese mit einem Quellennachweis zu belegen, und im Fall von umfangreicheren Passagen muss das Copyright vorliegen. In Ausnahmefällen und unter Nachweis des vorliegenden Copyrights ist es möglich, bereits in einer anderen Sprache oder an einem anderen Ort publizierte Artikel anzunehmen. Nachweise über das Copyright sind auch für Bild- oder Filmmaterial zu erbringen. In allen Fragen des Copyrights sind die Herausgeber von IZfK zu kontaktieren.

Die AutorInnen sollten über eine ORCID ID (https://orcid.org) verfügen.



Peer Review und Bericht über Peer Review

Die Publikation in IZfK setzt den Nachweis über eine Plagiatsüberprüfung durch die an der Universität Trier lizenzierte Software iThenticate sowie über einen erfolgreichen Peer Review der Artikel voraus, der im Regelfall Double Blind erfolgt. Der Peer Review muss anhand des Fragebogens (Peer-Review Leitfragen) der IZfK erfolgen und von den GastherausgeberInnen durchgeführt werden. Die Dokumentation des Peer Review erfolgt durch die Einreichung eines zusammenfassenden Berichts der GastherausgeberInnen (max. 700 Wörter), der Liste der am Peer Review beteiligten ExpertInnen sowie der für die einzelnen Beiträge ausgefüllten Fragebogen des Leitfadens, die nur für die Herausgeber bestimmt sind; die Verfasser des Peer Review bleiben hierbei anonym. Für jeden Aufsatz sind mindestens zwei Peer Reviews vorzulegen. Die VerfasserInnen erhalten die ausgefüllten Bogen des Peer Reviews ebenfalls. Die Herausgeberschaft behält sich vor, weitere Peer Reviews einzuholen und ggf. die Themeneinheit oder einzelne Beiträge daraus zurückzuweisen.


Formatierung und Layout der Artikel

Die Artikel sind sowohl einzeln in Word und pdf-Format als auch zusammen in einem Band (pdf) einzureichen.

  1. Informationen zur Gestaltung der Artikel und des Drucklayouts finden Sie hier.
  2. Bitte verwenden Sie diese Musterdatei mit den vorgefertigten Formatvorlagen ( PDF-Format / DOCX-Format )

Die Zeitschrift erhebt keine Gebühren für die Artikelbearbeitung und Onlinepublikation.